Sonstige

Internationale Arbeitsgruppe des IIAS/IISA zur Erforschung der Geschichte der öffentlichen Verwaltung

IIAS Working Group: History of Public Administration / IISA groupe de travail: histoire de l’administration publique 


Diese permanente internationale Arbeitsgruppe des IISA/IIAS (International Institute of Administrative Sciences/Institut International des Sciences Administratives) wurde Ende 1982 gegründet. Sie will die Erforschung der Geschichte von öffentlicher Verwaltung allgemein und einzelner Verwaltungszweige im besonderen seit dem Ende des 18. Jahrhunderts in interdisziplinärer und national vergleichender Perspektive vorantreiben. Sie trifft sich dazu einmal im Jahr abwechselnd in den Heimatländern ihrer Mitglieder. Arbeitssprachen dieser internationalen Arbeitsgruppe sind die beiden Sprachen des IIAS/IISA, Englisch und Französisch.
Die Arbeitsweise der Arbeitsgruppe ist dadurch bestimmt, dass in intensiver Diskussion jeweils alle zwei bis drei Jahre ein breit anknüpfungsfähiges Rahmenthema ausgewählt und ein Generalberichterstatter bestimmt wird. Der Berichterstatter erarbeitet dann einen Rahmen von allgemeinen Fragestellungen und möglichen methodischen Zugängen. Auf dieser Basis erstellen die Mitglieder dann Entwürfe für ihre nationalen Berichte, die beim nächsten Jahrestreffen der Arbeitsgruppe allen Mitgliedern vorliegen und vergleichend diskutiert wer-den. Sie werden dann entweder zur anschließenden Sitzung fertiggestellt oder es wird noch einmal eine Diskussionsrunde eingeschoben. Die veröffentlichungsreifen nationalen Berichte werden, eingeleitet vom Bericht des Generalberichterstatters, beim IIAS/IISA veröffentlicht.

Bisher liegen die folgenden Buchveröffentlichungen vor:

Cahiers de l’histoire d’administration, n° 1/1984, 38 S. (erste eher schmale Publikation der Arbeitsgruppe noch ohne ein Rahmenthema; Beiträge aus Australien, Deutschland, England/Wales und Spanien)

Cassese, Sabino / Pellew, Jill (dir./ed.) : Le système du mérite / The Merit System (= Cahier d’Histoire d’Administration. 2), Bruxelles 1987, 184 S.

Wright, Vincent (dir./ed.) : La représentativité de l’administration publique / The Representativity of Public Administration (= Cahier d’Histoire d’Administration. 3), Bruxelles 1991, 248 S.

Wunder, Bernd (dir./ed.) : Les influences du « modèle » napoléonien d’administration sur l’organisation administrative des autres pays / The Influences of the Napoleonic “Model” of Administration on the Administrative Organization of Other Countries (= Cahier d’Histoire d’Administration. 4), Bruxelles 1995, 269 S.

Raadschelders, Jos C. N. / Van der Meer, Frits (dir./ed.) : L’entourage administratif du pouvoir executif / Administering the Summit (= Cahier d’Histoire d’Administration. 5), Bruxelles 1998, 300 S.

Rugge, Fabio (dir./ed.) : L’administration et la gestion de crise : Le cas de la guerre / Administration and Crisis Management: The Case of Wartime (= Cahier d’Histoire d’Administration. 6), Bruxelles 2000, 271 S.

Seppo Tiihonen (dir./ed.): The History of Corruption in Central Government / L'histoire de la corruption au niveau du pouvoir central, (= Cahier d’Histoire d’Administration. 7, =International Institute of Administrative Sciences Monographs 21), Amsterdam : IOS Press 2002, 211 S. 


 J.C.N. Raadschelders (dir./ed.): The Institutional Arrangements for Water Management in the 19th and 20th Centuries /L’organisation institutionnelle de la gestion de l’eau aux XIXe et XXe siècles, (= Cahier d’Histoire de l’Administration No. 8 = International Institute of Administrative Sciences Monographs 24), Amsterdam, IOS Press, 2005, 248 S.


S. Fisch (dir./ed.): National Approaches to the Governance of Historical Heritage over Time - A Comparative Report, (=Cahier d’Histoire de l’Administration N° 9, = International Institute of Administrative Sciences Monographs 29), Amsterdam: IOS Press 2008, 248 S.

Arnolf, Peri E. (ed): National Approaches to the Administration of International Migration (= Cahier d'Histoire de l'Administration 10 = International Institute of Administrative Sciences Monigraphs 31), Amsterdam: IOS Press 2010, 206 S.

Aus der Arbeitsgruppe entstanden auch verschiedene geschichtliche Beiträge zu internationalen Kongressen des IIAS/IISA, zuletzt in Tunis 2018, zur Jubiläumsschrift des IIAS/IISA von 2005, zu verschiedenen Tagungen von EGPA, zu den Drei-Länder-Tagungen und zu den Tagungen der Deutschen Sektion, stellvertretend sei hier genannt:

Duggett, Michael/Rugge Fabio (ebs.): IIAS/IISA administration & service 1930-2005, (International Institute of Administrative Sciences Monigraphs 26), Amsterdam: IOS Press 2005, 103 S. CD (franz. Text)

Chairperson der Gruppe und Kontaktperson im deutschsprachigen Raum:

Prof. Dr. Stefan Fisch
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, insbesondere Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte
Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften
Freiherr-vom-Stein-Str. 2
67346 Speyer
Tel. 06232.654-342

e-mail: sfisch@uni-speyer.de
Homepage: www.uni-speyer.de/de/lehrstuehle/fisch.php